Leadership-Lektionen der großen Dirigenten

Lachender Mann in Leadership Pose

Orchesterdirigenten haben eine Führungsaufgabe par excellence. Ihre Aufgabe ist es, Ordnung aus dem Chaos zu schaffen, bzw. aus Lärm Musik zu machen.

So beschreibt es Itay Talgam in seinem inspirierenden TED-Talk. Er stellt anhand von Videos fünf weltberühmte Dirigenten vor und erklärt deren Führungsstil. Es gibt kaum einen anderen Vortrag, der die Feinheiten von Führung und Kommunikation so anschaulich zeigt.

Hier ist meine Interpretation der vorgestellten Führungsstile:

(mit der jeweiligen Fundstelle im Video)

1:20 min:  Carlos Kleiber – Führung durch Inspiration. Der Dirigent lebt den Spaß an der Musik vor und überträgt die Freude nicht nur auf das Orchester, sondern auch auf das Publikum. Über die Spiegelneurone wird seine Stimmung aufgenommen, sein Verhalten zeigt Beispielhaft, was er von seinem Orchester erwartet.

4:30 min: Ricardo Muti – autokratischer Führungsstil. Hier gibt es nichts zu lachen. Der Dirigent gibt streng und unmissverständlich seine Anweisungen. Er erwartet unbedingten Gehorsam. Die Reaktion des Orchesters nach wenigen Jahren der Zusammenarbeit: Man bat den Dirigenten zu gehen.

7:30 min: Richard Strauss – Management mit ruhiger Hand. Für mich gibt es klare Parallelen zu bürokratischen Führungsstilen. Beamtengleich verwaltet Strauss seine musikalischen Mitarbeiter und gibt den Takt vor. Mein Lieblingszitat: “Never look at the trombones – it only encourages them.”

9:08 min: Herbert von Karajan – Empowerment oder Laissez-faire? Mit geschlossenen Augen demonstriert Karajan blindes Vertrauen in sein Team. Er übergibt die Verantwortung an sein Orchester und vertraut auf die Kräfte der Selbststeuerung in sozialen Systemen.

11:53 min: Carlos Kleiber – charismatische Führung: Mit hoher Intensität reißt Kleiber sein Orchester emotional mit. Er inspiriert durch sein Charisma und durch seine eigene Begeisterung für die Aufgabe.

14:23 min: Carlos Kleiber – Kritik und Autorität im richtigen Moment: Ein Trompeter erhält drei Verwarnungen allein durch Körpersprache. Der Dirigent zeigt höchste Präsenz und Aufmerksamkeit. Er gibt Freiheiten zur Interpretation, achtet aber exakt auf die Einhaltung der Spielregeln.

15:16 min: Carlos Kleiber – Empowerment durch Zurücknahme: Wenn der Dirigent zum Zuhörer wird, gehört die Bühne den Musikern. Kleiber hat Kontrolle geschaffen, indem er den Prozess und die Rahmenbedingungen klar definiert hat. Nun nimmt er sich fast ganz zurück und lässt sein Orchester zur Höchstform finden. Ich finde man merkt, dass er stolz auf sein Team ist.

…wir nähern uns dem Höhepunkt: 

17:18 min: Leonard Bernstein – emotionale Authenzitität: “Bernstein begann immer mit dem Sinn (he started from the meaning)” erklärt Talgam. Das Video ist ein gutes Bespiel für körpersprachliches Feedback.

..und jetzt das Beste: 

19:26 min: Leonard Bernstein – doing by not doing. Dies ist ein absoluter Moment des Hochgenusses. Nur durch Mimik dirigiert Karajan ein ganzes Orchester. Er demonstriert ein enormes Vertrauen, er zeigt seinen Stolz, seine Begeisterung, seine Zuneigung zu seinem Team. Dies ist das schönste und authentischste Lob.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Individuelle Beratung

Wir beraten dich gerne persönlich − schildere uns deine Situation, wir helfen dir gerne und sofort.

Ausbildung zum*zur zertifizierten
Business-Coach (EASC)

Zwei ICS-Coachingausbildungsteilnehmerinnen stehen zusammen und blicken freundlich in die Kamera

In 18 Monaten zum*zur Business-Coach !

Unsere zertifizierte Ausbildung zum Business-Coach ist von der European Association for Supervision and Coaching (EASC) anerkannt und vermittelt alle Kompetenzen für eine erfolgreiche Karriere als Business-Coach.

Nächster Start­termin: 29.09.2023